nach oben
TUI Cruises Mein Schiff - Referenz - HAKOH GmbH | © TUI Deutschland GmbH

Gegründet im Jahr 2008, vereint die TUI Cruises die TUI AG und die global tätige Royal Caribbean Cruises Ltd. mit Firmensitz in Hamburg unter einem Dach. Mit ihrer Kreuzfahrtflotte Mein Schiff begeistert der Reiseveranstalter jährlich mehrere Millionen Passagiere mit Ausfahrten auf den Ozeanen dieser Welt.

  • Zeitraum

    seit 2021

  • Leistungen

    Medical

  • Kunde

    TUI Cruises

2020 - Ein Jahr der Herausforderungen

Die Corona-Pandemie legte im Jahr 2020 die Welt und das wirtschaftliche Agieren weitestgehend still. Auch der Tourismus war stark von der Entwicklung des Pandemie-Geschehens betroffen. Bei der TUI Cruises betrachtete man die Entwicklung mit einem wachsamen Auge auf die Möglichkeiten, Reisen anzubieten und dabei trotzdem die höchste Sicherheit für die internationalen Mitarbeiter und Gäste zu wahren.

Eine starke Zusammenarbeit

Mit diesem Ziel vor Augen, begann die TUI Cruises die Zusammenarbeit mit der HAKOH GmbH, speziell dem Geschäftsbereich Health & Care. Als Vertriebspartner des Hamburger Immunbiologieunternehmens MEDsan erwies sich die HAKOH nicht nur als unterstützender Partner bei der Beschaffung von zertifizierten und BfArM-gelisteten SARS-CoV-2 Tests. Auch in der Funktion als Logistik-Partner für die Planung und Durchführung von umfassenden COVID-19 Testungen an den Terminals in Hamburg-Steinwerder sowie dem Ostseekai an Kiel wurde die HAKOH tätig. In enger Zusammenarbeit mit dem DRK und den zuständigen Schiffsärzten erarbeitete das Team der HAKOH Health & Care ein effizientes und sicheres Testkonzept, um alle Mitarbeiter nach dem Landgang sowie alle Passagiere vor Betreten der Schiffe zu testen und so eine Infektionskette mit dem SARS-CoV-2 Virus zu unterbinden. Auch in Puncto medizinische Ausstattung wurde die HAKOH tätig. Bis zum Inkrafttreten des zweiten Lockdowns im Winter 2020 testete die HAKOH Health & Care an beiden Standorten um die 10.000 Passagiere und Mitarbeiter.